logo

 

Judo Sportverein Eilenburg e.V.

Herzlich Willkommen

*** Aktuelles ***

Medaillenfreude für Muldestädter an der Ostsee

201607_JudoOstsee_27_GruppeDer, am vergangenen Wochenende, vor allem für Judoka aus Mecklenburg-Vorpommern an der Ostseeküste ausgetragene Bernsteinpokal war für einige Muldestädter JSV-KämpferInnen nicht nur eine willkommene Möglichkeit, auch einmal ein abwechslungsreiches Ferienwochenende an der Ostsee zu verbringen, sondern sich im Judo auch einmal mit SportlerInnen des norddeutschen Raumes messen zu können.

Die 12, in Ribnitz-Damgarten startenden Nordsachsen, sorgten dann auch mit 5 Gold-,
4 Silber- und 2 Bronzemedaillen für eine gute Medaillenbilanz, was vielleicht auch ein bisschen der, am Wettkampfvortag gemeinsam mit den Ribnitzer Sportlern durchgeführten interessanten und abwechslungsreichen Trainingseinheit und natürlich der guten Stimmung der gesamten Truppe zu verdanken ist.

So konnte Freya Leune in der Altersklasse U9 (-28 kg) gleich zu Wettkampfbeginn mit einem Festhaltesieg und einem Sieg durch Beinhakeltechnik für die erste Goldmedaille der Eilenburger sorgen.

Ganz starke Kämpfe lieferte auch die U11-Starterin Nina Hoffie (-30 kg), die ihren Auftaktkampf mit Haltegriff gewann, danach mit sehenswertem, knallharten Hüftwurf vorzeitig siegte und einen spannenden Kampf um den Einzug ins Finale bestritt [mehr...]

(10. Juli 2016, Ribnitz-Damgarten, Torsten Ebelt)


Muldestädter Judoka holen bei Landesmeisterschaften zwei Bronzemedaillen

201606_LEM-U13Für die Eilenburger U13-Judoka Malin Lange, Gregor Elflein und Michelle Vogler fand am vergangenen Sonnabend mit den diesjährigen, im vogtländischen Rodewisch ausgetragenen Landeseinzelmeisterschaften der wohl wichtigste Wettkampfhöhepunkt der Geburtsjahrgänge 2004 und 2005 statt.

Einen ganz starken Tag hatte die 44kg-Kämpferin Malin Lange, die vier ihrer fünf Begegnungen vor allem mit schönen Schulterwürfen (Morote-Seoi-Nage), aber auch mit einem sehenswerten Fußstoppwurf (Hiza-Guruma) sowie mit Haltegriff vorzeitig für sich entscheiden konnte. Malin erkämpfte sich in ihrer Begegnung mit der späteren Landesmeisterin Vanessa Do zunächst eine hohe Wertung mit ihrer Lieblingstechnik, musste sich jedoch der bodenstarken Rochlitzerin geschlagen geben [mehr...]

(19. Juni 2016, Rodewisch, Torsten Ebelt)


Eilenburg erkämpft in der sächsischen Verbandsliga Platz zwei

P1000528Am zweiten und letzten Kampftag in der Verbandsliga der sächsischen Judokas erkämpfte sich das Frauenteam des JSV Eilenburg in einem spannenden , bis zur letzten Begegnung offenen Duell mit der Mannschaft des PSC Bautzen ein Unentschieden und sicherte sich damit Platz zwei hinter dem neuen und alten Landesmeister, dem PSV Leipzig [mehr...]

(12. Juni 2016, Eilenburg, Torsten Ebelt)


Nordsachsens Nachwuchs- Judokas trafen sich in Torgau

Am vergangenen Samstag trafen sich sie Kids der Altersklassen U9 – U15 in Torgau zu den Sparkassen-Kreis-, Kinder- und Jugendspielen in der Sportart Judo.Zirka 100 Mädchen und Jungen aus 7 Vereinen Nordsachsens kämpften um die Medaillen.Der Judo-Sportverein Eilenburg reiste mit einer 13- köpfigen Mannschaft nach Torgau.

Als einzige Sportlerin in der U9, kämpfte Freya Leune (bis 29 kg) für Eilenburg.Sie errang mit drei souveränen Siegen und einer nur knappen Niederlage den 2. Platz [mehr...]

(24. Mai 2016, Torgau, Tom Erlebach)


Erster Verbandsligasieg für Eilenburger Frauenmannschaft

Am vergangenen Sonnabend startete die Frauenmannschaft des Judosportvereins Eilenburg mit ihrem ersten Mannschaftssieg in die Verbandsligasaison. Die bunt zusammengewürfelte Truppe, die gerade einmal ein Jahr besteht, konnte trotz einiger fehlender Leistungsträger mit einem 4:3 gegen die Damen vom PSC Bautzen gewinnen.

Die 63kg-Kämpferin Tania Müller startete mangels Besetzungsmöglichkeit im Auftaktkampf in der Gewichtsklasse über 70kg, hatte hier zwar gegen die Bautznerin Theresa Schneider trotz heroischen Kampfes aufgrund des hohen Gewichtsunterschiedes keine Chance, jedoch schien alleine dieser Einsatz motivierend für den Rest der Truppe.[mehr...]

(10. April 2016, Leipzig, Torsten Ebelt)


Tania Müller und Leonie Erlebach erfolgreich beim Schmalkaldener Jugendturnier

Am vergangenen Wochenende reisten die Eilenburger Judosportlerinnen Leonie Erlebach und Tania Müller  nach Schmalkalden, um bei dem mit rund 260 TeilnehmerInnen aus 39 Vereinen Bayerns, Hessens und des gesamten mitteldeutschen Raumes gut besetzten Schmalkalder Osterturnier in der Altersklasse U18,  Gewichtsklasse -57kg ihren Leistungsstand zu testen.

Am Ende des Turniers konnten beide mit ihren Einzelkämpfen durchaus zufrieden sein.[mehr]

(3. April 2016, Schmalkalden, Torsten Ebelt)


Eilenburger holen in Bad Belzig Bronzepokal

lvzpokalDie sechs Eilenburger U18- und U21 KämpferInnen, die am vergangenen Sonnabend am leistungsstark und auch zahlenmäßig sehr gut besetzten Bad Belziger Seeger-Pokal teilnahmen konnten sich am Ende des Mammutturniers über einen gelungenen Wettkampf tag freuen.

So kämpfte Tania Müller in der Altersklasse U18, Gewichtsklasse -57kg wesentlich bissiger als sonst, siegte in ihrem ersten Kampf mit links ausgeführtem Hüftwurf und knallharter Aushebertechnik und holte nach einer Festhalteniederlage im dritten Kampf mit sauber herausgearbeiteter Armhebeltechnik Bronze.

Jonas Griesbach (u18, -60kg)begann sein Turnier mit Ippon-Sieg für O Goshi links (Hüftwurf), konnte auch eine weitere Begegnung mit schönem Ko Uchi Gari links (kleine Außensicheltechnik) für sich entscheiden und wurde in einem 14 Kämpfer starken Teilnehmerfeld Fünfter.[mehr...]

(Bad Belzig, 20. März 2016, Torsten Ebelt)


21. Eilenburger WÄTAS-Cup – immer eine gute Wettkampfadresse

DSCF0338Mittlerweile zum 21. Mal veranstalteten  die Eilenburger Judoka nun schon das, zumindest in Sachsen zur Tradition gewordene Eilenburger Jugendpokalturnier, welches dank der Unterstützung  der gleichnamigen Energie- und Wärmetechnikfirma seit 5 Jahren unter dem Namen WÄTAS-Cup bekannt ist.

Nahezu alle Vereinsmitglieder und viele Eltern, denen der Dank des JSV-Vorstandes besonders gilt, sorgten wieder einmal für ein reibungsloses und gelungenes Wettkampfwochenende, an welchem unter den 310 KämpferInnen auch ihre Sprösslinge einmal den Heimvorteil auf der Tatami nutzen und ihr Können unter Beweis stellen konnten.[mehr...]

(Eilenburg, 12./13. März 2016, Torsten Ebelt)


Paula Gredig kämpfte stark bei DEM U21

lvzpgredigBei den, am vergangenen Wochenende in Frankfurt/Oder ausgetragenen Deutschen Judoeinzelmeisterschaften der Frauen U21 konnte die Eilenburger Sportstudentin und Judotrainerin Paula Gredig sich nach erst kürzlich vollzogenen Wechsel in die nächsthöhere Gewichtsklasse auch unter den 25 besten deutschen Sportlerinnen der Gewichtsklasse -57 kg eine sehr gute Ausgangsposition erkämpfen.

Paula lieferte zunächst der Rheinländerin Kimberly Grodtmann einen ihrerseits zunächst verhalten begonnenen, aber dann von Tempo und Dynamic geprägten, über 5 Minuten und 57s geführten bärenstarken ausgeglichenen Golden-Score-Kampf, [mehr...]

(Frankfurt/Oder, 4. März 2016, Torsten Ebelt)


Ausschreibung zum WÄTAS-Cup ist online und kann als PDF heruntergeladen werden.

(Ronny Buchmann, 31. Januar 2016, Eilenburg)


Zwei Landesmeister kommen aus Eilenburg

DSC00175Während sich bei den, am vergangenen Sonnabend im vogtländischen Rodewisch ausgetragenen Judolandeseinzelmeisterschaften der U18 und U21 die Medaillenträume der beiden Eilenburger U18-Starter Jonas Griesbach und Claudia Müller nicht erfüllten, fuhren Paula Gredig (U21, -57kg) und Adrian Bircken (U21, -100kg) mit je einem Landesmeistertitel und der Qualifikation zur Mitteldeutschen Meisterschaft im Gepäck nach Hause.

Adrian, der aufgrund fehlender Konkurrenten die Tatami an diesem Tag nicht unter den Füßen spürte, unterstützte seine Teamkollegin Paula in ihren vier Kämpfen, die diese souverän mit einer Vielzahl von gut ausgeführten Techniken gewann. [mehr...]

(Torsten Ebelt, 30. Januar 2016, Rodewisch)


Judo- Neujahrsturnier in Taucha

Zum Start der diesjährigen Wettkampfsaison trafen sich die Judokas der Altersklassen U9 und U11 aus der Region zum Neujahrsturnier. Die Eilenburger waren jeweils mit 3 Startern angereist.

In der Altersklasse U9 gingen die schon routinierte Freya Leune (bis 26,0 Kg) und die beiden Wettkampfneulinge Jordan Bachmann (bis 24,5 kg) und Rio Freisleben (bis 28 kg) auf die Tatami (Matte). Rio zeigte klasse Leistungen. So konnte er seinen ersten Kampf mit einem O-Goshi (Hüftwurf) gewinnen. Seinem zweiten Gegner verlangte Rio alles ab. Er überzeugte mit guten Aktionen im Stand. Am Ende verlor Rio nur knapp mit einem halben Punkt. [mehr...]

(Tom Erlebach, 23. Januar 2016, Taucha)


Eilenburger Judokas kämpften erfolgreich in Spremberg

201511_Spremberg_GruppenbildZum Saisonabschluss starteten neun Judokas des Judo – Sportverein Eilenburg am vergangenen Wochenende (28./29.11.2015) in Spremberg zum Judoturnier. Am Samstag kämpften die Kids der Altersklassen U9 und U11 beim 10. internationalen Mammut Cup.

Die Sportler der U13 und U15 zeigten dann am Sonntag zum Brandenburgischen Sichtungsturnier ihr Können.

Insgesamt starteten an diesem Wochenende ca. 400 Judoka aus 28 Vereinen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Polen, Tschechien und Österreich.

In der Altersklasse U9 ging Freya Leune in der Gewichtsklasse bis  26 kg auf die Matte.[mehr...]

(Tom Erlebach, Spremberg 28./29. November 2015)


Jana Leune holt Bronze bei der Judo WM (Ü30) in Amsterdam

201509_WM-Veterans_02_kompVom 21. bis 24. September fand in Amsterdam die diesjährige WM im Judo (Altersklasse Ü30) statt, bei der für den Judosportverein Eilenburg Jana Leune an den Start ging.

Bei ihrer ersten WM Teilnahme missglückte ihr leider der Start und sie verlor ihren Auftaktkampf gegen die spätere Vizeweltmeisterin Angelika Vent aus Österreich. Im folgenden Duell gegen die Europameisterschafts-Dritte Katrin Eigenmann (Deutschland) konnte sie mit ihrer Spezialtechnik Uchi Mata glänzen und ihre Gegnerin nach wenigen Sekunden mit vollem Punkt werfen.

Anschließend hatte sie es mit der amtierenden Europameisterin Szilvia Novak aus Ungarn zu tun. In einem beinhart geführten Kampf über die volle Zeit konnte sie mit einer sehenswerten Kontertechnik kurz vor Ende des Kampfes eine kleine Wertung für sich erzielen und den Kampf somit für sich entscheiden. [mehr...]

(24. September 2015, Amsterdam, Text und Foto: Marco Leune)


JSV Eilenburg erfolgreich beim 1.Spizzpokalturnier in Holzhausen

201509_Holzhausen_04_Gruppenbild_draussenAm 19. September 2015 hatte der SV Holzhausen befreundete Vereine zu seinem ersten Pokalturnier in den Altersklassen U9 und U11 eingeladen. Der JSV Eilenburg war mit 7 Sportlern vertreten.

Freya Leune (U9, - 26 kg) setzte sich in ihrer ersten Begegnung mit einem großen Außenschenkelwurf (O-Soto-Otoshi links) durch. Auch in ihren beiden nächsten Kämpfen  konnte sie erfolgreich Ihre Gegnerinnen mit sehenswerten Techniken zu Fall bringen (Uki-Goshi rechts)  und die Kämpfe dann erfolgreich im Bodenkampf mit einer Festhalte beenden. Sie sicherte sich damit den 1.Platz und den Techniker-Pokal.

 Malte Wengel (ebenfalls U9) wollte es ihr gleichtun, musste sich aber im Kampf gegen einen stärkeren Kontrahenten geschlagen geben. [mehr...]

(Matthias Wengel/Tom Erlebach; Holzhausen/Leipzig, 19. September 2015)


Eilenburger Kids gewannen in Schkeuditz

Am vergangenen Wochenende trafen sich ca. 50 Nachwuchsjudoka aus 5 Vereinen aus der Region Nordsachen zu den “ Sparkassen Kinder- und Jugendspielen “ in Schkeuditz. Der Judo – Sportverein Eilenburg folgte der Einladung des Kreissportbund Nordsachsen mit 6 Sportlern.

In der Altersklassen U9 standen für Eilenburg die Wettkampfneulinge Freya Leune (bis 24,9 kg), Malte Wengel  und Erik Gagjan (beide bis 29,2 kg) auf der Matte (Tatami). Freya zeigte schon großes Selbstbewusstsein auf der Tatami und griff Ihre Gegner mutig an. [mehr...]

(Schkeuditz, 20. Juni 2015, Tom Erlebach)


Eilenburgs Ligafrauen schlagen sich wacker

DSC_1294Am vergangenen Sonnabend stand Eilenburgs Judofrauen an ihrem letzten Saisontag der Verbandsliga Sachsen 2015 in Leipzig angesichts der krankheits-, verletzungs- und berufsbedingten Ausfälle von Sportlerinnen in gleich drei Gewichtsklassen ein harter Kampftag bevor, an welchem sie sich mit jeweils nur vier besetzten Gewichtsklassen gegen die voll besetzten Mannschaften des Chemnitzer PSV, des PSV Kamenz, des PSV Leipzig und des JC Jena zur Wehr setzen mussten.

Zwar war ein Mannschaftssieg unter diesen Voraussetzungen nahezu unmöglich, jedoch zeigte das erst seit diesem Jahr bestehende Team Biss und sorgte für ein paar schöne Judomomente.

So konnte Paula Gredig im Auftaktkampf gegen den Chemnitzer PSV dessen Riesaer Gaststarterin Linda Zeippert mit links ausgeführtem Schulterwurf und sehenswerter Hüftwürge besiegen und eine überragende Mareike Schröter (Bronzemedaillengewinnerin der vor 14 Tagen in Rostock ausgetragenen Deutschen Hochschulmeisterschaften) gewann souverän mit blitzsauberer Außensicheltechnik gegen ihre, in vergangenen Gefechten oft stärkere Kontrahentin Maria Schunke. [mehr...]

(Leipzig, 20. Juni 2015, Torsten Ebelt, Foto: Jana Leune)


Judoka Jonas Griesbach macht gute LEM-Vorbereitung und holt Silber in Aue

P1040123Das 14. Internationale Auer Judoturnier ging am vergangenen Wochenende für die Eilenburger JSV-Judoka mit einer recht guten Bilanz zu Ende, in der letztendlich für jeden ein Medaillenplatz zu Buche stand.

Für schöne Momente sorgten Luisa Erlebach (U13, -33kg, Bronze), die einmal mit wunderschönem Handwurf vorzeitig gewann, Leonie Erlebach (u15, -52kg, Silber), die ihre Auftaktgegnerin bereits nach 5 Sekunden mit sehenswertem Hüftwurf besiegte und [mehr...]

(31. Mai 2015, Aue, Torsten Ebelt)


201504_DEM_SiegerehrungJana Leune wird an wettkampfreichem Judowochenende Deutsche Meisterin Ü30, U15 löst drei Fahrkarten zur Landesmeisterschaft

Am vergangenen Sonnabend fanden im Brandenburgischen Bad Belzig die Deutschen Einzelmeisterschaften der Senior/Innen ü30 statt, bei welchen unter den 389 StarterInnen auch die Eilenburger Judoka Jana und Marco Leune zu finden waren.

Während sich Marco bei den Männern bei den über 35jährigen Männern in einer leistungsstark besetzten Gewichtsklasse -66kg Platz 5 erkämpfte, waren die Kontrahentinnen in Janas Gewichtsklasse (-52kg) zahlenmäßig zwar weniger, jedoch standen der JSV-Sportlerin mit der starken Elsässerin Katrin Eigenmann und der Vorjahrestitelträgerin Monique Petzold (SV Einheit Altenburg) 2 harte Kämpferinnen gegenüber.

Im Auftaktkampf konnte Jana einen Fehler der Elsässerin ausnutzen und damit zunächst einen Vorteil erzielen, bevor sie mit einer guten Innenschenkelwurf-Haltegriffkombination als Siegerin von der Tatami (Judomatte) ging. [mehr ...]

(Eilenburg, 28. April 2015, Torsten Ebelt, Foto: Steffi Köhler)


Eilenburgs Judofrauen schnuppern als Mannschaft das erste Mal Sachsenligaluft

201504_Verbandsliga_0481Am vergangenen Wochenende wagten die Eilenburger Judofrauen in Jena mit der tatkräftigen Unterstützung vieler Judofrauen aus insgesamt 5 Vereinen Sachsens den ersten Schritt als Mannschaft in das Abenteuer Verbandsliga Sachsen und bestritten ihre ersten vier Mannschaftskämpfe.

Die bunt zusammengewürfelte, aus Neulingen, Wiedereinsteigern und erfahrenen „alten Hasen“ bestehende Truppe hatte vorher schon einige Trainingstermine in der Eilenburger Judohalle zur gemeinsamen Vorbereitung genutzt und so klappte es am ersten Wettkampftag auch ganz gut, aus dem Haufen eine Mannschaft zu schaffen, die füreinander da war.

Die Mannschaftskämpfe gegen die teilweise seit mehr als 15 Jahren bestehenden harten Brocken des Chemnitzer PSV, des PSV Kamenz, des PSV Leipzig und des JC Jena gingen zwar mit 2:5, 1:6, 3:4 und 2:5 verloren, jedoch war ein Eilenburger  Mannschaftssieg auch nicht unbedingt eingeplant. Viel mehr machten einige Einzelheiten deutlich, dass da eine Mannschaft zusammenwächst, die langfristig gute Chancen hat. [mehr...]

(Jena, 11. April 2015, Torsten Ebelt)


Großkampfwochenende in der Belian-Sporthalle

201503_WätasCup_FritzLeune02Am vergangenen Wochenende hatten, wie seit nunmehr zwanzig Jahren, nicht nur die aktiven Eilenburger Judokas, sondern auch alle Trainer, Betreuer und judobegeisterten Eltern anlässlich des 20. Wätas-Cup-Turniers von Freitag bis Sonntag wieder einmal Großkampftag in der Belian-Turnhalle.

Hatten sich doch für dieses Wochenende rund 400 Judoka aus 30 Vereinen Mitteldeutschlands für dieses Turnier angemeldet.

So vollbrachten viele, die mit dem Eilenburger Judosport eng verbunden sind, auch neben den 3 Tatami (Wettkampfflächen) kleine Wunder beim Mattentransport, bei der Hallenausgestaltung und der Organisation oder mit dem selbst gebackenen Kuchen für die Imbissversorgung, wofür die Leitung und die Vereinstrainer Danke sagen möchten.[mehr...]

(Eilenburg, 21./22. März 2015, Torsten Ebelt)


Zwei Medaillen bei bundesoffenen Seniorenmeisterschaften in Werdau

2015_OldiemeisterschaftBei den bundesoffenen Seniorenmeisterschaften der Judoka über 30 Jahre, zu welchen ca. 100 KämpferInnen aus allen deutschen Bundesländern, Tschechien, Polen, Schottland und Österreich angereist waren, konnte der JSV Eilenburg mit Jana und Marco Leune eine Gold- und eine Bronzemedaille erkämpfen.

Jana Leune, die dieses Turnier vor allem als Test für die im Frühjahr anstehenden Deutschen Meisterschaften der ü30 nutzen wollte, präsentierte sich in der Gewichtsklasse bis 55kg, Frauen über 35 Jahre, in Topform und konnte gegen die Hennigsdorferin Doreen Dobrowski vorzeitig mit blitzsauberem, links ausgeführtem Innenschenkelwurf  gewinnen. [mehr...]

(Werdau, 14. März 2015, Torsten Ebelt)


Eilenburgerin Paula Gredig wird Fünfte bei Judo-Junioren-DEM

lvzgredigkufahlDer Judosportverein Eilenburg hatte am vergangenen Sonnabend zum zweiten Mal innerhalb einer Woche Grund zum Feiern. Nach dem guten Abschneiden von Kevin Müller in der Vorwoche bei der U18-DEM erlebte Trainer Stefan Kufahl seine Sportlerin Paula Gredig nach intensiver Vorbereitung bei den, am jetzigen Wochenende in Frankfurt/Oder ausgetragenen Deutschen Einzelmeisterschaften der U21 in Topform.

Die Muldestädterin hatte mit der starken Berlinerin Luisa Horn, die bereits einen Sieg auf ihrem Konto stehen hatte, gleich im Auftaktkampf eine harte Nuss zu knacken. Paula neutralisierte die agressiven Angriffe der starken Linkskämpferin jedoch zunächst mit taktisch klugem Beidarmgriff und konnte so den weiteren Kampfverlauf mit mehreren guten Fuß-, Beinhakel- und Schulterwurfangriffen als die Aktivere Kämpferin zu ihren Gunsten gestalten, so dass die Berliner Danträgerin nicht mehr zum Zuge kam und nach zwei Ermahnungen wegen passiver Kampfesweise in diesem beinharten, über 4 Minuten gehenden Duell die Unterlegene war.

Im Folgekampf kam die Badener Bundeskadersportlerin Rebecca Richter mit dem erfreulich dynamischen und gleichzeitig bissigen Kampfstil der Eilenburger Abiturientin überhaupt nicht zurecht, so dass Paula nach der vierten Ermahnung ihrer Gegnerin hier sogar als vorzeitige Siegerin von der Tatami ging und damit völlig unerwartet im Halbfinale stand. [mehr ...]

(7./8. März 2015, Torsten Ebelt)


Eilenburger Judokas zog es nach Spremberg

DSCF9276Der Internationale Kirschblüten-Cup in Spremberg stand am vergangenen Sonntag für die Eilenburger Judosportler der Altersklassen U13 und U16 auf dem Wettkampfplan.     7 Jungen und Mädchen nahmen die Herausforderung an. Bei einem Starterfeld von ca. 300 Sportlern aus Polen, Tschechien und Deutschland sollte es ein langer Tag werden.   In der U13 starteten Malin Lange, Maja Schöning und Luisa Erlebach für Eilenburg.

Malin und Maja standen beide in der Gewichtsklasse bis 36 kg. In ihrem ersten Kampf startete Malin leider mit einem Wiederholungsfehler bei ihren Angriffsversuchen der ihr die Niederlage brachte. Allerdings gelang es ihr, sich im weitern Wettkampfverlauf zu steigern und legte zwei satte Siege mit Seoi-Otoshi (Schulterseitwurf)und Juji Gatame (Armhebel)hin. Das brachte Ihr den 3. Platz ein. Maja konnte sich als Wettkampfneuling schon ziemlich gut auf ihre Gegnerinnen einstellen [mehr...]

 (1. März 2015, Spremberg, Tom Erlebach)


5 Eilenburger Judoka zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert

lvzjmichaelMit einer ganz starken Leistung schafften es am vergangenen Wochenende alle fünf der qualifizierten Muldestädter U18- und U21-Judokas, sich für die diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften zu qualifizieren.

Den Anfang machte am Sonnabend U18-Kämpfer Chris Lammers, als er mit Siegen gegen den starken Erfurter Oliver Perle und den Leipziger Sportschüler Roman Hethke unangefochten ins Finale einzog, wo er zwar diesmal dem Schulterwurf seines Tauchaer Kontrahenten Nils Blagnies nichts entgegensetzen konnte, jedoch mit Silber die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft schon in der Tasche hatte.

Der ebenfalls in der Gewichtsklasse -55kg startende Kevin Müller hatte in seinem Auftaktkampf gegen Julien Jung vom JSV Auma zwar Pech und musste eine Innenschenkelwurf-Niederlage hinnehmen, wühlte sich jedoch mit Siegen gegen Perle und den Zwickauer Felix Görler bis zum Bronzekampf durch, wo er nun noch einmal seinem Anfangswidersacher gegenüberstand.[mehr...]

(15. Februar 2015, Halle a. d. Saale, Torsten Ebelt)


Eilenburger Judo - Kids in Taucha erfolgreich

201501_Taucha_01_KOMPZum Saisonauftakt fuhren die Eilenburger Judokas der Altersklassen U9 und U11 nach Taucha zum Neujahresturnier. Acht Kinder stellten sich der Herausforderung um die Platzierungen zu kämpfen. In der Altersklasse U9 starteten Freya Leune und Malte Wengel als Wettkampfneulinge. Für diese Beiden ging es in erster Linie darum den Wettkampfablauf kennen zu lernen und mit den verschiedenen Kampfkommandos unter Wettkampfbedingungen klarzukommen.

Aber das waren natürlich nicht die einzigen Ziele. Der Ehrgeiz war enorm groß, ein gutes Ergebnis zu erreichen. Freya Leune (bis 22,9 kg) traf auf eine schon kampferfahrenere  Gegnerin. Sie konnte Angriffe mit O-Soto-Otoshi (Beinwurftechnik) und O-Goshi (Hüftwurf) platzieren, welche allerdings noch nicht zum Erfolg führten. Einen anschließenden Freundschaftskampf entschied Freya mit O-Goshi (links) für sich. Am Ende schaffte Freya den 2. Platz.

Malte Wengel musste dreimal auf die Tatami (Matte). In allen drei Kämpfen zeigte Malte schon gute  Angriffsversuche im Stand sowie am Boden. Diesmal reichte es leider noch nicht zu einem Sieg. Malte erkämpfte sich den 3. Platz.  [mehr ...]

(24. Januar 2015, Taucha, Tom Erlebach, Foto: Jana Leune)


Eilenburger Judokas haben endlich einen Landeskampfrichter

Seit  Neuestem ist der JSV Eilenburg nicht mehr nur mit seinen aktiven Kämpfern und Kämpferinnen auf den Judomatten Sachsens und Mitteldeutschlands vertreten, sondern die Muldestädter können nunmehr auch auf das Fachwissen und die Erfahrung eines Landeskampfrichters zurückgreifen, denn am vergangenen Sonntag hat die bisher als Bezirkskampfrichterin schon sehr aktive Claudia Müller bei den Landesmeisterschaften der U21 ihre praktische und damit letzte Prüfung zum Landeskampfrichter erfolgreich bestanden.[mehr...]

(2. Februar 2015, Eilenburg, Torsten Ebelt)


Zwei Juniorenlandesmeister kommen aus Eilenburg

lvzlemu212015Von den,  am vergangenen Wochenende im ostsächsischen Bautzen ausgetragenen Landeseinzelmeisterschaften im Judo kehrten die JSV-SportlerInnen der Muldestadt mit insgesamt 6 Medaillen heim, die gleichzeitig die Fahrkarte zu den, in 14 Tagen in Halle stattfindenden Mitteldeutschen Meisterschaften darstellen.

In der Jugend U18, Gkl -55kg Lieferte Chris Lammers 2 souveräne Vorkämpfe ab, in welchen er seine Gegner mit Beinsicheltechnik und Schulterwurf vorzeitig besiegte, während sein Mitstreiter Kevin Müller seine erste Begegnung ebenfalls sehr schnell mit kleiner Innensicheltechnik gewann und dann seinem Leipziger Kontrahenten Roman Hethke ein Duell auf Biegen und Brechen lieferte, welches der Eilenburger in der zweiten Minute der Kampfzeitverlängerung mit Ko-Uchi-Gake (Mitfallsichel) für sich entscheiden konnte. Aufgrund einer Verletzung überließ er Chris die Goldmedaille ohne Finalbegegnung. [mehr...]

(1. Februar 2015, Torsten Ebelt)


Ausschreibung WÄTAS-Cup am 21./22. März 2015 ist online: [mehr]

(Eilenburg, 24. Januar 2015, Ronny Buchmann)


Qualifikation Landeseinzelmeisterschaft U18/U21 gut gelaufen

lvzbemu18u21gruppemaedchen2015 - KopieBei den, am vergangenen Wochenende in Leipzig ausgetragenen Bezirksmeisterschaften der U18 konnte sich bei den Jungen Kevin Müller zunächst mit schönem Handwurfkonter gegen Roman Hethke (JC Leipzig) und im Finale mit origineller Hebeltechnik gegen Lukas Maquee (SV Einheit Altenburg) durchsetzen und für die LEM qualifizieren. William Schröter, der in der gleichen Gewichtsklasse startete konnte, wie auch Sascha Riehl (-60kg) als Neuling in dieser Altersklasse einen fünften Platz erkämpfen. In der U21 erkämpfte sich Adrian Bircken die Silbermedaille.

Einen starken Auftritt hatten wieder einmal die Eilenburger U18-Damen. Hier siegte die Jahrgangsjüngste Laura Lange in ihrer neuen Gewichtsklasse -52kg zunächst vorzeitig gegen die Stahmelnerin Anna Kirchhoff, verlor dann gegen Emely König zwar etwas unglücklich, wurde aber aufgrund des besseren Unterpunktverhältnisses  vor der Markkleebergerin Erste. [mehr...]

 

(Leipzig, 17. Januar 2015, Torsten Ebelt)